Gerhards Fotoblog

Verlassenes Bauernhaus

0 Kommentare zu “Verlassenes Bauernhaus

    1. Gerhard Reimann Post author

      Es gibt hier recht viele alte, unbewohnbare Häuser. Sie werden nicht abgerissen, weil sie sich auf Bauland befinden und sollte der Besitzer ein neues Haus brauchen (z.B. für die Kinder), dann kann er auf den alten Grundmauern ein neues errichten, ohne das Grundstück erschließen zu lassen, denn hier sind die alten Grundstücke nur selten vermessen. Eine Baugenehmigung wird auch nicht benötigt, da die Ruine ja „nur“ restauriert wird. Ein anderer Grund ist, das ein Abriss sehr teuer ist, da das gesamte Gebäude als „Sondermüll“ abtransportiert werden muss, auch wenn das Mauerwerk aus Natursteinen besteht, was ja bei den alten Gemäuern der Fall ist.
      Bei der hiesigen „Landflucht“ (junge Leute ziehen in die Städte, ältere ziehen hierher) wird da wohl nicht viel mit den Ruinen passieren, denn wenn die Alten herziehen, dann beziehen sie die bewohnbaren Häuser, oder bauen neue.
      Es wäre leicht, die alten Häuser wieder aufzubauen oder zu abzureißen, aber es ist niemand da, der das tun könnte. oder wollte. Baugrund kostet hier in den Dörfern etwa 10 – 15 €/m² und ein Hausabriss liegt bei 10.000 – 25.000 €, je nach Beziehungen.

      1. zimmermannmon

        Tja, hört sich irgendwie alles wie eine ziemlich verfehlte Politik an! Kann man ja irgendwie verstehen, wenn man auf den alten Grundmauern neu baut und dabei Neu-Erschließung oder Baugenehmigung vermeiden kann.
        Und die Landflucht wird bestimmt das ihrige dazu beitragen, daß sich halt niemand mehr findet, der diese Häuser aufbaut oder abreißt und neu baut. Danke für die interessanten Informationen, so kann man das alles doch leichter verstehen! Schade bleibt es natürlich trotzdem!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.