Gerhards Fotoblog

Thayatal Nationalpark

Bevor der Herbst zu Ende geht wollte ich unbedingt noch in den Nationalpark Thayatal um das wunderbare Farbenspiel zu sehen. 
Kaum anderswo gibt es auf engstem Raum eine vergleichbare Vielfalt an Pflanzen und Tieren, wie hier an der Thaya. Die Thaya hat hier eine eigene kleine Welt geschaffen. Steile Felsen wechseln mit sanften, dicht bewaldeten Hängen, wilde Flussufer zeugen von der Dynamik des Wassers. Die Natur geizt hier nicht mit ihren Reizen und ihrer Vielfalt. 

22 Kommentare zu “Thayatal Nationalpark

    1. Gerhard Post author

      Könnte an den Spam Einstellungen des Providers liegen (wird ja als Gruppenmail raus geschickt). Versuchen es doch mal, meine Adresse auf die „Whitelist“ zu setzen.

  1. peter bachstein

    deine fotos sind immer eine aufforderung die jeweiligen orte auch mal zu besuchen. leider schafft man nicht alles…

    1. Gerhard Post author

      Das geht mir mit den von Dir besuchten Orten genauso, die Liste wird immer länger. So kommt man wenigsten in Gegenden, von denen wir vorher nichts wussten.

  2. Monika

    Bild für Bild die herrlichen Fotos von dir genossen, Herbstgefühl pur, und welche Farben! Die Burg gefällt mir ausgesprochen gut, könnte ich mir als Wohnsitz vorstellen, lach!
    Ich finde, der Herbst ist in diesem Jahr besonders farbenprächtig, kann man auf deinen herrlichen Bildern so schön sehen.
    Danke und liebe Grüße
    Monika.

    1. Gerhard

      Die Burg ist wirklich traumhaft schön, aber im Winter wohnen dort nicht einmal die Besitzer, weil es zu kalt ist. Die Kosten zum Heizen übersteigen bei Weitem den Preis des Wohnkomforts, Schade.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.