Gerhards Fotoblog

Mein erstes Bier

Heute wäre das ein Fall für das Jugendamt.

0 Kommentare zu “Mein erstes Bier

  1. zimmermannmon

    Na, denn Prost! Oh, ja, das wäre heute wirklich unvorstellbar! Aber das Bild ist fein!
    Meine Mutter hat früher schon mal Biersuppe gekocht (eine Art Puddingsuppe mit hellem Bier drin), da muß ich laut Familienchronik wohl auch mal dran genascht haben!

  2. Holda Stern - Sabina

    Bei meiner Oma gab’s „Biertoren“. Das war ein gesüßtes, von Natur aus alkoholfreies Bier, in Leuven (Belgien) hergestellt. Das tranken die Kinder dort statt Limonade, allerdings nur ein Glas zum Mittagessen. Natürlich nicht die Babies. Später in Luxemburg erzählten mir ältere Leute, dass den Babies ein kleines Schnäpschen verabreicht wurde, wenn sie nicht schlafen wollten. Ich vermute, es wurde mit etwas Milch oder Wasser gemischt. Jedenfalls konnte ich es kaum glauben …

    1. Gerhard Reimann Post author

      Es gab und gibt schon merkwürdige Bräuche. Immer frei nach dem Motto: „das haben wir schon immer so gemacht“.
      Über die Folgen machen sich wohl nur Wenigsten Gedanken.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.