Gerhards Fotoblog

Kunstbaum

Auf meinen morgendlichen Streifzügen zum Bäcker gibt es immer wieder  Neues zu entdecken. Wofür dieser Baum auch immer gemacht worden ist, weiß ich nicht. Auf jeden Fall hebt er sich erheblich von seinen natürlich gewachsenen Kollegen ab. 


Hier sind noch bei einem zweiten Besuch gemachte Detailaufnahmen:


 

27 Kommentare zu “Kunstbaum

    1. Gerhard Post author

      Echte Bäume sind natürlich außer Konkurrenz, dieser hier wird wohl eher einen symbolischen Charakter haben.

  1. Sindt Ewald

    Sorry für das verspätete Lesen, aber wir waren auf Mauritius. Blogbeiträge folgen. 😊 Ab Montag geht alles wieder seinen gewohnten Gang…
    Lieben Gruß, Ewald

    1. Gerhard Post author

      .. und da seit ihr freiwillig wieder zurück gekommen? Naja , zu Hause ist es eben am Schönsten. Freue mich schon auch die Fotos.
      Lieben Gruß aus Berlin
      Gerhard

  2. Ellen

    Der sieht schon besonders auffallend aus – so künstlich. Hauptsache die Papierflieger kleben fest und flattern nicht auf den Boden.
    Ein Baum mit Kranichen??

    1. Gerhard Post author

      Es sieht schon so aus, als säßen Vögel auf einem Baum. War heute früh nochmals dort und auf jedem dieser Vögel ein von Kinderhand geschriebenen Namen gesehen. Vielleicht eine Art „Glücksbaum“. Befestigt sind sie mit Reißzwecken, als recht stabil.

  3. Monika

    Vielleicht hatte da jemand Frust mit seinem Drucker, der nur unbedrucktes Papier ausgeworfen hat, und um den Frust wieder los zu werden, hat er/sie ganz viel Faltkunst draus gemacht und aufgehängt, lach!
    Ich wünsche dir ein schönes Wochenende, liebe Grüße
    Monika.

    1. Gerhard Post author

      Hab heute gesehen, dass auf jedem Teil ein Name steht, dieser Baum hat einen bestimmten Zweck, nur welcher ist noch unklar.

        1. Gerhard Post author

          Habs heute tatsächlich geschafft, mittags zum Restaurant bei dem Bäumchen zu gehen. Der Frust war groß, denn das Lokal scheint bereits seit längerer Zeit geschlossen zu sein. Das ist mir morgens gar nicht so aufgefallen. Ich habe dann ein paar Leute auf der Strasse angesprochen, die hatten jedoch auch keine Ahnung und konnten mir nicht weiter helfen.

          1. Gerhard Post author

            Das heißt ja nicht, dass wie keine Lösung finden werden, in zwei Monaten bin ich wieder hier und wer weiß was sich dann ergibt.

  4. Holda Stern

    Ich habe in meiner Jugend ein wunderschönes, trauriges Buch gelesen. Ein durch Hiroshimas Atombombe an Krebs erkranktes Mädchen will 1000 Kraniche falten, in der Hoffnung zu gesunden. Zum Schluss helfen Familie und Freunde mit, dennoch, sie stirbt, als nur noch wenige fehlen. Später habe ich von einer Lehrerin die Faltanleitung bekommen. In Japan steht der Kranich für Glück und Gesundheit, auch für Frieden. Ein herrliches Symbol. Wer weiß, für wen diese Kraniche gefaltet wurden … vielleicht eine Geburt? LG

    1. Gerhard Post author

      Das wäre möglich, dass es sich hier um ein solches Symbol handelt. Dieser Baum steht neben ein Restaurant und sollte ich vorbei kommen, wenn es geöffnet hat, werde ich fragen.

  5. Gabriele

    Liebe Holda, ich habe das Buch auch gelesen „SADAKO WILL LEBEN“ und als ich den Baum gesehen habe war mein erster Gedanke an diese Geschichte. Wie viele Menschen haben gelitten wegen der Machtgier anderer. Ein Segenswunsch geht von mir zu jenen Menschen, die diese Vögel gefaltet haben. Wer weiß wofür…………
    Liebe Grüße von Gabriele (eine Hälfte von Gerhard)

    1. Holda Stern

      Das freut mich von jemandem zu hören, der dieses Buch auch gelesen hat und ähnlich empfindet. Und, danke, dass du den Titel eingestellt hast. Ich habe diesen Vornamen immer wieder vergessen. Nur das “ will leben“ hat sich mir eingeprägt. Liebe Grüße euch beiden!

  6. Gerhard Post author

    Habe eben noch ein paar Detailaufnahmen von meinem heutigen Besuch oben angefügt. Vielleicht bringt uns das etwas weiter.

  7. Monika

    Die kleinen Holzteile, an denen die Kraniche (ich denke mal, es sollen wohl Kraniche sein, ich kenne die Geschichte auch!) befestigt sind, sehen wie Kreuze aus, und auf einem Zettel stand „Berlin“, vielleicht ist es eine Erinnerung an schlimme Geschehnisse und ein Aufruf zum Frieden?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.