Gerhards Fotoblog

Kinder spielen gern mit Feuer

So manches geschriebene Wort hat schon einen Brand ausgelöst. So weit wollte ich es nicht kommen lassen. Meine Bildidee war eigentlich recht simpel. Es sollte ein Funken von einem Bleistift zum anderen überspringen; im Idealfall ein Lichtbogen entstehen.

Leider haben die Bleistifte einen viel zu hohen Widerstand (etwa 25 Ω), so dass es zu keinem größeren Stromfluss kommen kann, wenn man mit der Spannung nicht in gefährliche Bereiche kommen möchte. Gleichspannung kann  bereits ab 60 Volt „unangenehm“ werden. Die beiden Bleistifte habe ich auf etwa 7 cm gekürzt (Gesamtwiderstand = 20 Ω), und an 48 Volt  angeschlossen. Sieht doch auch schon ganz nett aus.

0 Kommentare zu “Kinder spielen gern mit Feuer

  1. Hans

    Ich hatte im ersten Momernt (als ich es im Reader gesehen hatte) auch an eine Wunderkerze gedacht. Interessantes Experiment, gelungenes Ergebnis!
    LG

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.