Gerhards Fotoblog

Im Tschechischen Grenzgebiet

Grenzgebiete haben sich zu wahren Naturschätzen entwickelt. Jahrzehntelang durften sie nicht betreten werden und so konnte sich die Natur, ohne von den Menschen behindert zu werden, voll entfalten. 
Auch jetzt noch hat man das Gefühl, als sei man hier ganz allein.


 

 

14 Kommentare zu “Im Tschechischen Grenzgebiet

  1. Monika

    Ich hab mich jetzt hier zurückgelehnt und genossen, wie herrlich ist diese unberührte, ursprüngliche Natur! Du hast die Stimmung wunderbar eingefangen mit dem Video und der passend unterlegten Musik, man fühlt sich beim gucken richtig geerdet, schöööön!!!
    Danke und liebe Grüße
    Monika.

    1. Gerhard

      So geht es mir bereits beim Filmen. Die Landschaft ist so unterschiedlich, dass es immer wieder Neues zu entdecken gibt. Nach kurzer Zeit werde ich dann Eins mit der Natur.
      Wünsche Dir ein schönes Wochenende
      LG
      Gerhard

  2. Lutz

    Schöne Bilder. Manchmal hat man drüben in Böhmen wirklich das Gefühl, dass Zeit und Stille dort noch vorhanden sind. Und das ist sehr angenehm, dahinein abzutauchen.

    LG Lutz

    1. Gerhard

      Ich bin auch gerne in diesen Gebieten, wie Du schon sagst, da schein die Zeit still zu stehen und man kann in ein wunderbare Welt eintauchen.

Schreibe einen Kommentar zu Gerhard Antworten abbrechen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.