Gerhards Fotoblog

Entzw(Ei)

Gestern war wieder experimentieren angesagt und das Resultat sieht schon recht gut aus.

Das erste Foto war mit weißem Hintergrund, da hatte ich jedoch Schwierigkeiten, mit dieser Art von Aufbau, den Schatten gänzlich zu entfernen. Für die nächsten beiden Fotos nahm ich dann schwarzen Samt als Hintergrund. Das war schon besser. Der Aufbau ist also noch verbesserungsfähig — Ideen hab ich noch ein paar.

Die Steuerung von Blitz und Kamera übernahm der Arduino, damit lässt sich die Position des Pfeiles sehr genau bestimmen, das Ei zu positionieren ist dagegen schon Puzzlearbeit. Damit die Eier fixiert werden können, klebe ich eine Aluhülse mit Heißkleber an das Ei, die genau auf das Rohr passt.

Vor dem ersten Foto dachte ich an viel Reinigungsarbeit, daher die Wahl des Dachbodens. Nur der Pfeil ist glitschig, der Rest liegt auf dem Papier — alles Sauber und kann gleich in Form von Rührei weiter verwertet werden (leider sind da immer noch winzige Schalen drin).

GHR_160303_2044_03

GHR_160303_2113_04

Making of:

GHR_160303_2039_09GHR_160303_2039_07 GHR_160303_2039_08GHR_160303_2047_11

11 Kommentare zu “Entzw(Ei)

  1. karu02

    Mir wird ganz anders, wenn ich den Aufwand sehe. Für mich ist schon das Stativ lästig.
    Das Ergebnis gefällt mir aber sehr gut.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.