Gerhards Fotoblog

Entenrennen

Einmal im Jahr treffen sich die sportlichsten Enten an der Lainsitz im Gabrielental (Weitra) zum Kräftemessen. Hunderte von Fans feuern sie auf ihrem Weg durchs wilde Wasser an.

Mit großem Vorsprung kommt die erste Ente ..

.. gefolgt von 4999 Konkurrenten.

Kein Hindernis ist zu gewagt.

Manche nutzen die Gelegenheit für einen kleinen Flirt, ..

.. anderen ist ein kleiner Plausch wichtiger als der Sieg.

Einige haben wiederum mit der Orientierung ein Problem.

Bis zur völligen Erschöpfung, ..

.. aber die meisten halten durch ..

.. bis zum Ziel.

Zum Schluss geht die Feuerwehr noch hinterher ..

.. und sucht selbst in den entlegensten Ecken nach eventuellen Vermissten.

 

 

31 Kommentare zu “Entenrennen

  1. Tempest

    Wir haben auch ein Entenrennen! Aber eures hat auf jeden Fall wilderes Gewässer und eine schönere (naja andere – unsere ist auch schön) Location. 🙂 Tolle Fotos. 😀

  2. E

    Beim Lesen des Textes kamen mir kurzzeitig große Bedenken, ich war genau gesagt entsetzt, weil ich an lebende Enten dachte. Das wiederum hätte so gar nicht zu meinem Bild von dir gepasst .
    Jetzt bin ich entzückt von der netten Idee der Veranstalter und von deinem Bericht in Bild und Wort.
    Elke

    1. Gerhard Reimann Post author

      Es freut mich, dass Du mich inzwischen so gut kennst, dass ich nichts veröffentlichen würde, was nicht artgerecht ist – außer ich prangere es an und dann sind meine Worte ganz anders.

  3. putetet

    Das ist ja witzig. Bei der Strömung kommen sie auch schnell ans Ziel. Bei uns auf der Fulda hatte man so etwas vor einige Jahren auch mal veranstaltet. Wegen der geringen Strömung irren vielleicht heute noch einige Enten auf dem Wasser herum 😉
    LG Alexander

  4. zimmermannmon

    Hach, ist das schön, was für lustige Bilder und ein spannender Bericht, das ist jetzt ein ganz feiner Start in die neue Woche und wieder so ein schöner Moment! Eine so klasse Idee, und wie engagiert alle dabei sind! Und die Suche nach vermißten ist einfach süß! Danke und liebe Grüße
    Monika.

    1. Gerhard Reimann Post author

      Das war dann wohl einer der Momente, bei dem man so überrascht ist, dass man gar nicht ans Fotografieren denkt. Da bleiben die Erinnerung im Kopf, die man auch gar nicht im Bild festhalten kann.

  5. missparkerc

    So ein Entenrennen gab es in Wien auch mal. Eine Ente davon habe ich sogar zu Hause, mein Schatz hat auch eine.

    Nette Fotogeschichte, die du da erzählt hast 🙂

    Herzliche Grüße aus Wien,
    Caroline

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.