Gerhards Fotoblog

Über mich

 Hallo,

mein Name ist Gerhard Reimann und als gebürtiger Berliner lebe und fotografiere ich (meist) im nördlichen Waldviertel / Niederösterreich.  Hier habe ich, nachdem es mich beruflich als Techniker für Informationssysteme durch viele europäische Staaten und die USA trieb, einen „Ruhepol“ gefunden.

In meinem Blog geht es um meine Leidenschaft zur Fotografie in den Genres Landschaft, Portrait, Reportage / Dokumentation.

Meine erste Kamera bekam ich mit zehn Jahren und seit dieser Zeit fotografiere ich, oder beschäftige ich mich, von kurzen Unterbrechungen abgesehen, mit der Fotografie. 1973 baute ich mir meine erste Dunkelkammer im elterlichem Bad auf und wenn alles schlief, wurde ich aktiv.

2005 bis 2011 versuchte ich mich mit dem Filmen anzufreunden. Ein paar nette Hochzeitsfilme sind dabei herausgekommen. Der Zeitaufwand für das anschließende Schneiden und Vertonen war neben meiner Arbeit einfach zu groß, so dass ich es wieder sein ließ.

2012 – 2015 machte ich eine fotografische Ausbildung, damit aus dem Knipsen vielleicht doch noch vernünftige Bilder werden. Das war dann auch der Zeitpunkt auf Vollformat umzusteigen.

Im Dezember 2015 begann ich aus reiner Neugier mit diesem Blog bei  WordPress. Am 1. April 2018 vereinte ich diesen Blog mit meiner seit 2014 bestehenden Webseite, beides läuft nun unter eigener Regie. Die Galerien werden Step by Step überarbeitet.

2015 entschloss ich mich, meinen Beruf an den Nagel zu hängen und nur noch fotografisch unterwegs zu sein. Als Standbein helfen mir dabei gelegentliche Fotoaufträge, sowie Einzelworkshops in Lightroom und themenspezifischer Fotografie.

Seit 2017 interessierte es mich wieder zunehmend, mit der Spiegelreflex zu filmen. Das Fehlen eines Suchers im Filmmodus gefiel mir überhaupt nicht, so dass ich mir zum Filmen die Sony A6000 zulegte. Sie ist für mich auch eine ideale Kamera bei der Streetfotografie und auf Wanderungen.

Ich mich entschieden, wieder zu studieren und bin seit dem Sommersemester 2018 im Fachbereich Informatik bei der FernUniversität in Hagen als Teilzeitstudent eingeschrieben.

Was ich gerne mache:

  • Mit meiner Familie und Freunden beisammen sein
  • Reisen und entlegene Flecken kennen lernen
  • Mit anderen Fotografen lockere Gespräche führen
  • Ohne viel technischen Firlefanz fotografieren
  • Mich mit Computerproblemen nächtelang rumschlagen
  • Wandern durch die schöne Natur
  • Laufen zum Abschalten oder Nachdenken
  • Das Leben mit viel Humor nehmen
  • Sudoku Rätsel lösen
  • Gelegentlich ein Glas guten Rotwein trinken
  • Ein paar Gummibärchen zum Essen einladen

Und was ich nicht leiden kann:

  • Menschen, die über Dinge reden, von denen sie keine Ahnung haben
  • Menschen, die einen nicht zu Wort kommen lassen
  • Filme mit Werbeunterbrechungen
  • Propaganda und sonstige Falschmeldungen
  • Verkehrskontrollen, wenn ich es eilig habe
  • Wenn ich zu spät komme
  • Fenster putzen

Persönliche Fragen kann man mir gerne über das Kontaktformular zukommen lassen.