Gerhards Fotoblog

Ein klarer Morgen

Im Gegensatz zur natürlichen Landschaft hat die „kultivierte“ Landschaft klare Strukturen mir abgegrenzten Flächen. Manchmal sieht es wie ein bunter Flickenteppich aus. Die noch unbestellten Felder wirken wie kleine Wüsten zwischen den grünen Wiesen, das wird sich schnell ändern und in neuer Farbenpracht das Ganze erscheinen lassen.

13 Kommentare zu “Ein klarer Morgen

  1. Ule Rolff

    … und ein klares Bild.
    Lieber Gerhard, deine Wahl des Bildausschnitts (wenn man davon bei einem Beinahe-Panorama überhaupt reden kann) macht aus einem Nichtmotiv ein schön strukturiertes, friedliches Abbild, in dem meine Augen ihren Morgenspaziergang genießen.

  2. Gerhard Post author

    Als ich an dieser Stelle vorbeifuhr musste ich einfach anhalten. Flächen, Linien und Punkte – alles vorhanden um wie Du es so wundervoll beschrieben hast, einen „Morgenspaziergang mit den Augen“ zu genießen.

  3. absengeralois

    Die Morgensonne wäre noch besser,weil das weiche Licht die Konturen einer Landschaft noch besser modelliert.
    Mein Tipp: Landschaftsfotografie braucht Frühaufsteher.

    1. Gerhard Post author

      Es gibt Orte, die nach einem rufen und das ist so einer. Nichts spektakuläres, doch die Seele freut sich.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.