Gerhards Fotoblog

Deutsche Behörden

Nachdem ich ja bereits 2006 Deutschland verlassen habe, bin ich nicht im Besitz einer Steuerlichen Identifikationsnummer. Aber genau diese brauche ich, wenn ich meine Rente beziehen möchte.
Wer keine hat, hat die Möglichkeit seine persönliche St-ID online zu beantragen. Innerhalb von vier Wochen soll soll man sie dann erhalten haben.
Am 19. Februar 2019 habe ich dann eine Steuernummer angefordert. Ein Brief am 1. März hat mich überrascht – so schnell kommt die Nummer? Nein, das war nur ein Schreiben, in dem ich aufgefordert wurde, eine Kopie meines Personalausweises und einer aktuellen Meldebescheinigung. Nicht vergessen: Für welchen Zweck die IdNr benötigt wird (könnte ja Jeder eine kommen). Wurde am selben Tag erledigt.
Nach sechs Wochen, 12. April 2019, rief ich vorsichtig beim Steuerlichen Info-Center an. Dort wurde mir gesagt, dass ich noch gar nicht erfasst wurde. Ich bin normalerweise nur sehr schwer aus der Ruhe zu bringen, aber da konnte ich mich nicht mehr halten, sie hat mich nicht mal zu ihrem Vorgesetzten durchgeschaltet, sondern mir empfohlen, mich per Mail an das Info-Center zu wenden, das tat ich im Anschluss.
Am nächsten Tag erhielt ich schon die Antwort:

Unterlagen gesendet und wieder gewartet.

Gestern Nachmittag (8. Mai 2019) war es dann wieder mal an der Zeit, beim Steuerlichen Info-Center anzurufen. „Der Vorgang liegt beim Sachbearbeiter“, wurde mir erzählt, den wollte ich sprechen. Die Telefonnummer wollte man mir nicht geben, durchstellen war nicht möglich, da er nicht mehr im Hause war.
Heute hab ich endlich geschafft, einen gut gelaunten Sachbearbeiter zu erwischen, der mir sagte, dass der Vorgang zur Überprüfung weitergeleitet wurde, denn nicht Jeder ist berechtigt, eine solche Steuernummer zu bekommen. Und gerade wenn Jemand im Ausland wohnt, werden solche Nummern manuell überprüft und vergeben.

Ich frag mich wirklich, was dort den ganzen Tag getrieben wird.

6 Kommentare zu “Deutsche Behörden

  1. african Queen

    allo Gerhard,
    da frage ich mich sehr oft, was bei und überhaupt noch funktioniert!!!!
    Hoffe dass du in deiner neuen Heimat mehr Glück hast

    1. Gerhard Post author

      Auch wenn hier genauso über die Behörden geschimpft wird, so hatte ich hier derartige Probleme nie. Mit der Rentenversicherung ist das übrigens aus so. Den Antrag hatte ich im Dezember angegeben, seit 1. Mai bin ich rentenberechtigt und der Antrag ist immer noch in Arbeit, die VBL ist auch noch am Überprüfen. Bei der Österreichischen Pensionsversicherung gab es im letzten Jahr keine Probleme.

  2. Monika

    Oh, man, da sagt man immer „Gottes Mühlen mahlen langsam“, na, da wird der liebe Gott doch gelb vor Neid bei der Lahmarschigkeit von deutschen Behörden, lach!
    Ich drück dir die Daumen und wünsch dir viel Erfolg und alles Gute!
    Liebe Grüße
    Monika.

    1. Gerhard Post author

      Im umgekehrten Fall sind die Behörden nicht so lahmarschig. Da muss alles innerhalb kurzer Fristen abgegeben werden.
      Wünsch Dir ein schönes Wochenende.
      LG Gerhard

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

%d Bloggern gefällt das: