Gerhards Fotoblog

Der Fuchsteich

An diesem kleinen Teich habe ich ein paar bewegte Bilder mit der Canon 5D III gemacht. mein letztes Video war ja ein Test mit dem Handy (Samsung S7).

Vielleicht komme ich auf den Geschmack und mache einen richtigen Film. Zuvor teste jedoch noch meine anderen Kameras mit ihren Videofunktionen.

17 Kommentare zu “Der Fuchsteich

    1. Gerhard Reimann Post author

      Danke, bin jedoch in der Probierphase, ob ich überhaupt mit dem Filmen anfangen soll – ist schon ein interessantes Gebiet, das sich mit der Fotografie gut verbinden lässt.
      Der Ton ist übrigens vom gleichen Teich zur gleichen Zeit, wurde jedoch mit einem separaten Recorder aufgenommen (der Originalton von der Kamera ist „unterirdisch“) und leider nicht durchgängig.
      LG
      Gerhard

  1. afrikafrau

    es ist einfach phantastisch , ein Hochgenuß, denn deine Photos sind zuu schön, um nicht auch in dieser Form zugänglich zu machen, könnte mir einen schönen Bildband vorstellen (sehr aufwendig!!) solch ein video wie du es hier zeigst hast du sehr sorgfältig zusammengefügt.
    es ist doch aufregend, ein meues Medium deine Photoarbeiten hinzuzufügen, Der Wind, das
    Wasser, Bewegung und den passenden Originalton……wunderschön…..

    1. Gerhard Reimann Post author

      Vielen Dank für Deine netten Worte.
      Ich finde es auch interessant, mich mit einem neuen Medium zu beschäftigen. Die Herangehensweise ist völlig anders, leider auch der Zeitaufwand größer. Aber gerade die Bewegungen und den Ton mit einfließen zu lassen sind ja die besonderen Reize und Herausforderungen für mich.
      LG
      Gerhard

  2. twinsie

    nicht nur deine Bilder faszinieren mich immer wieder auch dieser Naturfilm mit den originalgetreuen Naturgeräuschen begeistert mich und bin schon neugierig auf weitere Kostproben :-)!

  3. zimmermannmon

    Das ist wunderschön, das Video, eine herrliche Stimmung! Und die Naturgeräusche machen es richtig rund, es war ein Genuß, das zu gucken! Ich höre die Krähen so gerne rufen!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.