Gerhards Fotoblog

Beim Schoppen

12 Kommentare zu “Beim Schoppen

    1. Gerhard Reimann Post author

      Die Dekoration lässt oft zu wünschen übrig. Kann mich auch noch, gerade zur Weihnachtszeit, an die bunt dekorierten Schaufenster erinnern, die dann die Weihnachtswunschliste länger werden ließ.

      1. Ule Rolff

        In Berlin ist es wohl einfacher, Motive mit Menschen zu finden.
        Aber ich finde es wegen der Persönlichkeitsrechte immer sehr schwierig, auf „Menschenjagd“ zu gehen; Erwachsene kann man ja wenigstens oft noch um ihr Einverständnis bitten – aber meistens ist mir diese Prozedur bei Fremden zu umständlich. Wie bedenkenlos doch früher die „Größen“ fotografiert haben, deren Fotos wir heute bewundern.

        1. Gerhard Reimann Post author

          Das mit den Persönlichkeitsrechten ist manchmal recht schwierig. Hierbei sind die beiden nicht erkennbar und ich hatte die Mutter gefragt.Sie hatte nichts dagegen, eben weil sie nicht zu erkennen sind. (Das Foto ist übrigens, ja ich gestehe, vom letzten Jahr)
          Streetfotografie ist da schon recht schwierig. Die Bilder, die ich dabei mache, enden bei mir nur in einem Fotobuch und eben nicht im Netz.

          1. Ule Rolff

            Damit muss man sich leider oft bescheiden. Nach meiner Lektüre von „Recht für Fotografen“ trau ich mich vieles nicht mehr, was ich früher bedenkenlos gemacht habe.

          2. Gerhard Reimann Post author

            In Österreich war es bis vor kurzem etwas leichter, nun wurde aber das deutsche Fotografenrecht 1:1 übernommen. Ich war hier bei einem Vortrag darüber, was das jetzt konkret bedeutet und wie du schon geschrieben hast, vieles sollte man sich auch nicht mehr trauen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.