Gerhards Fotoblog

Am Boden

Der Wald hat viel zu bieten, nicht nur in Augenhöhe. Wenn man einmal nicht weit gehen möchte, braucht man nur den Blick nach unten neigen.

11 Kommentare zu “Am Boden

    1. Gerhard Post author

      Überall, wo man sonst nicht hinschaut, eröffnen sich Welten.
      Wünsche Dir ein schönes Wochenende.
      LG Gerhard

  1. peter bachstein

    das stimmt – und als mensch mit sehbehinderung guck ich sowieso oft nach unten. daher sind mir solche bilder durchaus vertraut. nur kann ich sie nicht so gut fotografieren. dir weiterhin viel spaß bei deinen waldspaziergängen. ich werde heute auch noch zwischen den bäumen unterwegs sein…

  2. Anna

    Moose mit ihren Blüten und später Fruchstständen wirken immer wie kleine aufmerksame Wesen, die alles um sich herum ganz genau beobachten. Wer weiß, vielleicht tun sie das sogar auf ihre Weise. Wir Menschen wissen ja viel zu wenig von all dem.

    1. Gerhard Post author

      Unsere Vorfahren waren da besser drauf, sie waren noch mit der Natur verbunden. Unsere „Zivilisation“ hat von dem Wissen das Meiste in Vergessenheit geraten lassen, bewusst und unbewusst.
      Wünsche Dir ein schönes Wochenende.
      LG Gerhard

      1. Anna

        Und leider werden diejenigen, die sich auf die Verbundenheit mit der Natur besinnen, allzu oft belächelt oder als Spinner abgetan…
        Dir auch ein schönes Wochenende!

        1. Gerhard Post author

          Das war mir immer schon egal. Heute lächel ich über die „Naturfernen“, wenn sie über ihre Wehwehchen jammern.

  3. Anna

    So eine souveräne Haltung gelingt mir nicht immer. Es verletzt oder verärgert mich doch manchmal, wenn ich merke, dass meine Naturverbundenheit belächelt wird.
    Aber vielkeicht lerne ich da noch mehr Gelassenheit.

    1. Gerhard Post author

      Es ist wohl nicht nur die Handyfotografie, sondern die Oberflächlichkeit unserer Gesellschaft, eine Scheinwelt von Getue und Gehabe.

  4. Monika

    Eine kleine bezaubernde Welt für sich, wenn man mal den Blick auf den Waldboden lenkt, so schön! Ganz besonders gut gefällt mir das Bild mit den kleinen Pilzen und den grünen Spitzen, da fallen einem doch Geschichten von winzigen Kobolden und kleinen Feenwesen ein, die dort wohnen!
    Liebe Grüße
    Monika.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

%d Bloggern gefällt das: